Willst Du (mit) uns trainieren? Trainer(in) gesucht!

 

Die Turnabteilung des TuS sucht Verstärkung durch

Übungsleiterinnen oder Übungsleiter

für das Gerätturnen weiblich im Pflicht- und Kürbereich für alle Leistungsniveaus: Trainingszeiten sind Montags und Mittwochs ab 16:30 Uhr, Dienstags und Donnerstags ab 17:00 Uhr und Freitags ab 16:00 Uhr. Wer als Übungsleiter Freude am Turnen hat und uns zuverlässig  an einem oder mehreren Tagen unterstützen möchte, melde sich gerne bei:

Jutta Berens jbefa@aol.de oder

Yvonne Schröter schroeter-turnen@web.de

 

Aktuell: Aufnahmestopp in den Abteilungen Mädchenturnen, Gerät- und Kunstturnen weiblich und den Eltern-Kind-Gruppen

Deutsches Turnfest Berlin 2017

Eines der schönsten Erlebnisse die man als Turner haben kann, ist die Teilnahem am Turnfest. Mit einer Gemeinschaft von Tausenden anderen Turnern eine Woche in Schulen übernachten, Turnen sehen und neue Trends auf der Messe ausprobieren, alte Bekannte treffen - eine ganze Stadt steht im Zeichen des Turnsports. Eine fast Olympische Eröffnungsgala im Olympiastadion  wird nicht das einzige sein, an das sich die Teilnehmer noch viele Jahre erinnern werden. Neben der grandiosen Stimmung bei der Deutschen Meisterschaft der Kunstturner findet jeder seine Sportart, und kann an Wettkämpfen teilnehmen. Lise Reinauer erreichte beim Turnfest- Pokalwettkampf der Seniorinnen glücklich Rang 1 und am Ende der Turnfestwoche bei den Deutschen Meisterschaften im Mehrkampf Rang 7. Joyce konnte kurzfristig verletzt nicht anreisen.

2. Ligawettkampf in der LL4 in Solingen

Das jedes Zehntel zählt zeigte sich wieder beim 2. Ligawettkampf der Kürriege. Bei hochsommerlichen Temperaturen richtete der Solinger Turnverein den 2. Landeligawettkampf aus.

Die ersten Plätze entschieden wenige Zehntel, und nach einer mäßigen Bodenrotation musste der TuS hoffen, dass das Punktepolster vom Balken ausreichen würde, um die Relegation in Reichweite zu halten. Besonders am Boden gibt es bei allen noch Verbesserungspotential nach den Änderungen im Code de Pointage 2017. Am Balken hatten jedoch insbesondere Uli, Hannah und Kathi hatten hier großartige Übungen abgeliefert. Schlussendlich hat es gereicht, und Rang 2 freute sie Mädchen sehr. Begleitet wurde die Gruppe von "Zaungast" Marcel, der die Mädels früher trainiert hat und Turnkolleginnen  Emmi und Carina. Es gewann der Barmer TV, der auch die drei besten Turnerinnen in der Einzelwertung stellte. Rang drei erreichte die Mannschaft aus Solingen.

Hans-Fuchs-Pokal in Düsseldorf Benrath am 15.05.2017

Beim Hans Fuchs Pokal der P-Stufen konnten die kleinen Mädchen aus Gabys Nachwuchsriege erstmals vor größerem Publikum Ihre Übungen präsentieren. In der Altersoffenen Klasse starteten die Turnbegeisterten großen Mädchen, dabei erstmals Emma und Katja. Besonders hervorzuheben sind die Leistungen von Emma am Stufenbarren, sowie Marlene, Viola und Anastasia am Balken, die sehr gute Nerven beweisen. Katja erreichte in fast jedem Gerät das Einzeltreppchen. So viele TuS Turnerinnen sind selten auf einmal im Wettkampf, so dass die Stimmung der großen Mannschaft sehr gut war. Der Pokal ging wieder an den TuS. Mit Luca und Carla wurden an diesem Tag auch zwei neue Kampfrichterinnen offiziell begrüßt. Ein großer Dank gilt Yvonne und den vielen Eltern die kräftig mit angepackt haben, damit die Ausrichtung des Wettkampfes gelingt.

Minis beim Mini-Mäuse Cup 2017

Glückwunsch an Charlotte zu Rang 3 beim Mini Mäuse Cup des Düsseldorfer Turnverbandes 2017!

Kaiserbergfest in Duisburg am 06. und 07.05.2017

 

Die Turner der Jungenriege des TuS waren beim diesjährigen Kaiserbergfest besonders erfolgreich. Die Jungen traten im Feld von 50 Turnern in 4 Altersgruppen bei den P-Stufen an und errangen dabei gleich drei erste Plätze, so dass Trainer Nico und Michael sehr stolz sein konnten. Pascal Schliva errang Rang 1 bei den 12- bis 13-jährigen, Julian Linnenkugel stand mit über 90 Punkten bei den 14- bis 15-jährigen ganz oben auf dem Podest. Gleich zwei Treppchenplätze gab es in der Altersklasse der 9- und 10-jährigen, hier wurde Simon Schmitz mit 81,45 Punkten erster vor Sam Klabkhani mit 81,1 Punkten. Ben Eyckeler errang Platz 6 bei den 10-Jährigen.

 

 

Auch die Leistung der Mädchen konnte sich sehen lassen. Noch kaum Wettkampferfahrung hatten Yasmina Bakir und Miriam Burg bei den 10- bis 11-jährigen, sowie Clara Klose und Kim bei den Schülerinnen. Miriam und Yasmina errangen zwar noch keine Siegerplätze, aber beim ersten Wettkampf auf Anhieb Rang 4 und 5, was ihr großes Talent bezeigt und auf weitere gute Ergebnisse für die Zukunft hoffen lässt. Viola Viering, Clara Klose und Kim erreichten jeweils Rang 6 und 8, was angesichts der hohen Teilnehmerinnenzahl von insgesamt 140 Mädchen in den verschiedenen Altersklassen ein sehr respektables Ergebnis ist. Carina Schröter und Lise Reinauer belegten in Ihrer Altersklasse jeweils Rang 3, Carina im LK3-Vierkampf und Lise im Deutschen Achtkampf. In Carinas Altersklasse gewann die ehemalige Teamkollegin Jasmin Schlag, jetzt bei der SG Kaarst, in der altersoffenen Klasse im Deustchen Achtkampf Rebecca Abel vor Pia Falter von Hansa Simmerath. Die Mehrkämpfer werden sich beim Deutschen Turnfest in Berlin wiedersehen.

 

Nico gewinnt mit seiner Mannschaft die Rheinlandliga

 

Im Finale der Rheinlandliga 2017 gewann unser Turner und Trainer Nico Pallast mit seiner Mannschaft vom KTV Ruhr West in einem knappen Duell vor dem KTT Oberhausen, das die letzten Jahre dominierte. Weitere Ergebnisse sind unter der Seite des TZ Bochum (tz-bochum.de) zu finden.

 

Rhein-Ruhr-Liga der P-Stufen männlich 2017

Die Gerätturnliga männlich der P-Stufen ging nach drei Wettkämpfen im Frühjahr für die TuS-Turner erfolgreich zu Ende. Hier war Konsistenz und Stabilität über die drei Wettkampftage gefragt. Julian Linnenkugel gewann klarmit 270,2 Punkten bei den Jugendturnern (Jg. 2003) hier erreichte Marius Vell (ebenfalls Jg. 2003) mit 242,7 Punkten Rang 4. Pascal Schliwa und Levin Staudt dominierten mit den ersten beiden Plätzen die Altersklasse der 12- und 13-jährigen mit 259,85 und 253,5 Punkten. Ben Eyckeler erreichte Rang 3 und Oliver Vell Rang 6 bei den Jugendturnern der Jahrgänge 2006 und 2007.

Treppchenplatz bei der Bezirksliga am 11.03.2017

Bei der Bezirksliga startete die Nachwuchsgruppe als neue Mannschaft mit Emma, Jolina, Marie, Linda, Jaqueline und Emmi zusammen mit den Turnküken Tessa und Nina. Ein schöner Wettkampf, mit sehr guten Balkenübungen der beiden jüngsten Turnerinnen. Hervorzuheben auch die Leistung von Emmi, die an allen 4 Geräten für die Mannschaft startete und sehr gute 47,65 Punkte erreichte. Beim nächsten Mal gibt es noch etwas Verbesserungspotential am Boden. Die junge Mannschaft freute sich über Rang 2 (143,85 Punkte)  hinter der TG Neuss und vor der MTG Horst Essen.

1. Landesligawettkampf 2017 in Wuppertal

 

Beim 1. Landesligawettkampf zu Gast beim Barmer Turnverein in Wuppertal am 04.03.2017 mussten die TuS-Turnerinnen mit wenigen Streichwertungen zurechtkommen. Die Mannschaft startete mit neuen Mannschaftsanzügen, aber leider dezimiert ohne Katja, Joyce und Carla, auch Emma war kurzfristig krank geworden so dass die Geräte nun neu zwischen den verbliebenen Hannah Duklau-Laure, Sophia Stach, Kathi Brundert, Uli Hagemann und Lise Reinauer verteilt werden mussten. Sophia und Uli traten mit einer neuen Bodenübung an, die noch nie im Wettkampf gezeigt wurde und daher noch nicht perfekt saß. Kathi ging als erste an den Balken und präsentierte eine souveräne Übung ohne Fehler, die mit stolzen 12,4 Punkten belohnt wurde, Uli tat es ihr gleich und Hannah konnte mit Menichelli und gestandenem Salto rückwärts auf dem Balken sogar 14,6 Punkte erreichen, das ist persönlicher Rekord. Hannah, Lise und Uli turnten einen guten Mehrkampf, Hannah wurde mit über 51 Punkten in der inoffiziellen Einzelwertung als Rang drei der Mehrkämpferinnen ausgerufen. Das Mannschaftsergebnis wurde während der Siegerehrung nach Fehlrechnung korrigiert, nachdem die Reihenfolge zunächst anders ausgerufen worden war, freuten sich die Mädchen sehr über Rang 2 nach dem Barmer Turnverein und vor dem TuS Köln Ehrenfeld. Der Bezirksligawettkampf der Nachwuchsturnerinnen findet in der nächsten Woche statt, der nächste Landesligawettkampf findet am 28.05. statt.

 

Impressionen von der Weihnachtsfeier 2016

Lise Deutsche Vizemeisterin im Deutschen Achtkampf

Bei den Deutschen Mehrkampfmeisterschaften vom 17. bis zum 18.09.2016 in Bruchsal traten über 2000 Mehrkämpferinnen und Mehrkämpfer in verschiedensten Disziplinen (Turnen, Schwimmen, Leichtathletik, Fechten) gegeneinander an. Lise und Joyce hatten im letzten Jahr zum ersten Mal beide die Qualifikation im Deutschen Mehrkampf geturnt, Joyce verfehlte in diesem Jahr aber trotz B-Qualifikation die Meisterschaft ganz knapp. Lise durfte in diesem Jahr erstmals bei den  Seniorinnen starten. Es war ein enges Teilnehmerfeld, und eine wahnsinnig freundliche Stimmung zwischen den Teilnehmerinnen, die Stadt Bruchsal hatte Helfer aus allen Sportarten engagiert, die für ein tolles "Turn- und Leichtathletikfest" bei strahlendem Sonnenschein am Samstag sorgten. Los ging es mit dem Turnen: Nach sicherer Balkenübung gelangen auch die anderen Geräte fehlerfrei, so dass Patzer beim Kugelstoßen und im Weitsprung, wo sie beide Male fast einen Meter hinter der Trainingsleistung zurückblieb, sich ausgleichen liessen. Sie freute sich riesig über den Vizemeistertitel hinter der seit Jahren amtierenden Deutschen Meisterin Sandra Nitsche vom TSV Salzgitter.  

Relegation verpasst - aber Hannah räumt ab

 

Hannah räumt ab! Mit vielen Medaillen, zwei T-Shirts und einem tollen Turnanzug als Siegprämie war Hannah Duklau-Laure reich beschenkt. Mit 151,5 Punkten über drei Wettkämpfe erreichte sie den Gesamtsieg in der Einzelwertung der Landesliga 4. Zudem zweimal Rang 1 in den Geräteinzelwertungen. Trainingskollegin Emma Hardenberg wurde 3. am Sprung in der Gesamtwertung. Besondere Überraschung waren der Besuch von Marcel Jörgens und Joana Varro, die beide früher mit dem TuS geturnt haben und jetzt in der Bundesliga sind.

Leider war das Mannschaftsergebnis nicht so rosig, die Gruppe war durch den Ausfall von Joyce und das Fehlen von Lises Barrenübung geschwächt, musste einen Sturz am Barren und mehrere Stürze am Balken verbuchen. Sehr gute Leistungen zeigte Lucy am Boden, mit 15,3 Punkten Ausgangswert, Hannah am Balken mit neuem Salto Rückwärts und Emma am Sprung. Kathi kam am Balken gut durch, und Uli improvisierte Ihre Bodenübung gekonnt trotz falscher Musik. Daneben aber war es nicht der beste Tag der Düsseldorfer Turnerinnen, in der Tageswertung reichte es nur für Rang 6, so dass das Erreichen der Relegation nicht möglich war, es wurde Rang 3 in der Gesamtwertung, hinter der jungen Mannschaft des Rodenkirchener TV, der den Wettkampf perfekt ausgerichtet hat, und dem TUS Köln Ehrenfeld.

 

2. Landesligawettkampf am 19.06.2016 in Solingen

Die Mannschaft aus Derendorf mit Emma, Hannah, Lucy, Joyce, Lise und Uni freute sich beim 2. Landesligawettkampf über Rang 2, nachdem es im ersten Wettkampf nur für Rang 4 gereicht hatte. Ein guter Schritt nach vorn, aber es gibt für die Liganeulinge noch viel zu tun. Gut betreut wurden sie von Trainerin Jutta und Nico, Teamkolleginnen Amelie und Carina und Kampfrichterin Yvonne. An diesem Tag leider nicht dabei waren Carla, Kathie und Sophia. Besonders hervorzuheben sind die Leistungen von Emma und Uli am Balken, von Joyce am Sprung, sowie Hannahs sehr gute Barrenübung, bei der sie leider einen Sturz hinnehmen musste, aber alle Teile sauber in den Handstand turnte. Insgesamt par es ein enges Teilnehmerfeld und Zehntel entschieden über die Platzierungen. Gewonnen hat die jung Mannschaft des TV Rodenkirchen mit 153,4 Punkten, dritter wurde der MTV Köln mit 149,75 Punkten. Der nächste Ligawettkampf ist für den 11.09. angesetzt. In der inoffiziellen Einzelwertung der Vierkämpferinnen wurde Hannah zweite.

Tessa gewinnt das Radschlägerturnier 2016

 

Am Sonntag den 19.06. fand bei gutem Wetter das 67. Düsseldorfer Radschlägerturnier auf der Rheinuferpromenade statt. Rund 800 Schülerinnen und Schüler traten an, um sich wie seit 1937 üblich in "schnellen" und "schönen" Rädern über 15 und 20 m zu messen. Nachwuchsturnerin Tessa konnte in Ihrer Altersklasse alle Qualifikationsrunden gewinnen und freute sich über den großen Pokal.

Ergebnislisten der letzten Jahre finden sich auf www.aldeduesseldorfer.de

Mehrkampfqualifikation für die Deutschen Meisterschaften

Bei den NRW-Mehrkampfmeisterschaften am 11.06. in bergisch Gladbach haben Joyce und Lise die Qualifikation für die Deutschen Mehrkampfmeisterschaften in Bruchsal genommen.

Um die 500 Athleten traten in tollen Hallen des RTB-Stützpunktes und der großen BELKAW-Arena in den unterschiedlichen Disziplinen an, um sich für die Deutschen Mehrkampfmeisterschaften (17./18.09.2016 in Bruchsal) zu qualifizieren. Trotz Infekt wusste Joyce, dass sie die Qualifikationschance auf keinen Fall verpassen durfte und trat in allen 8 Disziplinen an. Den Infekt merkte man ihr an, und gerade im Sprint nach zuvor schon 9 Stunden Wettkampf konnte sie nicht ihre gewohnt gute Leistung bringen. Trotzdem haben beide die erforderliche Punktzahl für das Ticket zu den Deutschen Meisterschaften erreicht. Lise gewann die NRW Meisterschaften der Seniorinnen in einem freundschaftlich knappen Wettkampf vor Patrycia Kutzera (88,1 Punkte). Joyce schaffte es in der AK 18-19 noch in die Top-Ten, mit 81,7 Punkten auf Rang 9. In ihrer Altersklasse gewann Pia Falter aus Simmerath.

Erster Wettkampf in der Landesliga seit Jahrzehnten: Einstieg am 21.05.2016

Die Mannschaft aus Emma, Hannah, Uli, Kathi, Carly, Lucy startete am 21.5.2016 erstmals in der Landesliga 4. Bei diesem ersten Wettkampf war die Mannschaft als Newcomer noch nicht vollzählig dabei. Trainerin Jutta freute sich über recht gute, wenn auch noch nicht sehr gute Leistungen so früh in der Saison. Herausragend fit war Hannah, sie überzeugte mit einer neuen Bodenkür, sowie mit exzellenten Leistungen an Barren und Balken, und bekam die höchste Einzelwertung der Vierkämpfer. Insgesamt landete die Mannschaft mit 148,75 Punkten auf Rang 4 hinter dem MTV Köln (151 Punkte), dem TV Rodenkirchen (149,65 Punkte) und dem TV Neunkirchen (149,2 Punkte). Der nächste Ligawettkampf steht am 19.06. an.

129. Kaiserbergfest in Duisburg am 23.04.2016

Zwei Turnerinnen und fünf Turner gingen in diesem Jahr beim Kaiserbergfest in Duisburg bei den P-Stufen für den TuS an die Geräte. Ein tolles großes Britensporterlebnis, bei dem es sich lohnt, dabei zu sein! Viola Viering wurde 8. mit 47,65 Punkten bei den 16 und 17-jährigen. Carina Schröter freute sich über einen Treppchenplatz mit Rang 2 bei den 14- bis 15-jährigen Turnerinnen.

Bei den Jungs erreichte Florian Stach bei den 12- bis 13-jährigen Rang 8 mit 74,25 Punkten. Vanya Heitger landete auf Rang 6 in der Klasse der 8-9 jährigen, ebenfalls Rang 6  in der AK 12-14 errang Marius Vell mit 76,25 Punkten, und auch sein Bruder Olliver Vell erreichte ebenfalls Rang 6 bei den 10- und 11-jährigen. In dieser Wettkampfklasse auf dem Treppchen stand Pascal Schliwa auf Rang 2 mit 85,9 Punkten.

 


 

 

Hans Fuchs Pokal am 13.03.2016

Beim Hans Fuchs Pokal am 13.03.2016 in Düsseldorf Benrath konnten beide Mannschaften des TuS den großen Wanderpokal gewinnen.

 

In der Mannschaft der jüngeren gingen neben den Emily, Linda, Emma und Sophia auch erstmals Anne und Jacqueline an den Start.

 

Bei den großen Turnerinnen erturnten sich Lucy, Marlene, Carla, Carina und Uli den ersten Rang. Auch in den Einzelwertungen, ein besonderes Bonbon dieses eigentlich Mannschafts-Wettkampfes gab es viel Podestplätze zu feiern.

Mini-Mäuse-Cup am 28.02.2016 in Düsseldorf

Der Einsteigerwettkampf für die Minis ist in Düsseldorf traditionell der Mini-Mäuse Cup im Frühjahr, wo die jungen Talente zum ersten Mal Wettkampfluft schnuppern, schicke Turnanzüge trage, das Kampfgericht grüßen und Gerätewechsel probieren. Im starken Jahrgang 2009 gingen 24 junge turnbegeisterte Mädchen an die Geräte. Pauline Löken vom TuS erreichte einen guten Rang 8, Jana Hanning Rang 9 und Lucy Ruhrberg den 17. Platz. In den Jahrgängen 2010 und 2011 startete je eine Turnerin: Bei den 5- bis 6-jährigen kam die strahlende Charlotte direkt auf Rang 10 von 22 jungen Turnerinnen. Bei den 4- bis 5-jährigen gab es hingegen nur 4 Teilnehmerinnen, die schon wettkampf-fit waren. Hier schaffte es Antonie Steudel bei ihrem ersten Wettkampf prompt aufs Treppchen mit Rang 3. Ihren Einstand als Kampfrichterin feierte auch unserer Turnerin der Wettkampfriege Carina Schröter. Allen "Mini-Mäusen" einen herzlichen Glückwunsch zum gelungenen Einstand!

Quali für die Liga 2016 - geschafft

Die Mannschaft aus dem TuS hat die Qualifikation für die Landesliga 4 genommen. Bis dato hat der TuS nur Turnerinnen an andere Vereine in verschiedenen Ligen verliehen, war aber nie selbst gestartet. Wir freuen uns auf das neue Kapitel Liga und auf viele neue Turn-Bekanntschaften. In der Quali turnten mit:  Katharina Brundert, Hannah Duklau-Laure, Lucy Theobald, Joyce Hünewinckell, Carla Surkamp, Sophia Stach, Ulrike Hagemann, Lise Reinauer (2015 noch gesperrt) und Emma Hardenberg. So wird der TuS ab 2016 erstmals als Ligateam starten.

Doppeltes Debüt bei den Deutschen Mehrkampfmeisterschaften (DMKM) 2015 in Eutin

 

Joyce Hünewinckell und Lise Reinauer starteten nach einem guten Testlauf im Mehrkampf beim sonnigen NRW Turnfest bei ihren ersten Deutschen Meisterschaften im Mehrkampf. Austragungsort war das malerische Eutin in Schleswig Holstein, direkt am Meer gelegen. Während des Urlaubs an der Nordsee ließen sich Trainerin Jutta, sowie Rolf und Agi nicht nehmen, die beiden durch zwei lange Wettkampftage  und schlechtes Wetter hindurch zu unterstützen und anzufeuern.

Für Joyce wären mit den Vorleistungen eine Top-10 Platzierung drin gewesen. Allerdings bekam sie am Boden als zweite Starterin am ersten Gerät nur 11,25 Punkte, obwohl sie alle Anforderungen erfüllte,  so dass die Motivation etwas getrübt war. Die anderen Geräte liefen wie gewohnt, am Barren erreichte sie mit der Kontergrätsche 12,9 Punkte, am Sprung 12,55 mit dem Yamashita.

 

Lise turnte drei gute Geräte: Sprung und Boden je 12,4 Punkte, Barren 12,2 Punkte, und ging dann am Balken unkonzentriert mehr als dreimal ab… Nach drei Stürzen ist jeder Wettkampf gelaufen.

 

Für Hallensportler unangenehm das windige und regnerische Wetter, das die beiden auf dem Sportplatz erwartete. Da passte der Weitsprunganlauf nicht und wurden die Muskeln nicht recht warm. So blieben beide hinter Ihren angestrebten Leitungen in der Leichtathletik zurück und die sonst so schnellkräftige Joyce verlor gar 0,5 Sekunden im Sprint. Allein im Kugelstoßen konnte Lise nach guten Tipps von Ihrem alten Trainer Ihre Bestmarke mit 8,36 m überbieten.

 

Aufgrund der Probleme bei Boden und Sprint landete Joyce am Ende nur auf Rang 18 mit 65,6 Punkten, Lise erreichte mit Rang 31 mit 81,7 Punkten. Beide waren am Ende doch strahlend zufrieden mit Ihrem ersten Test in dieser Disziplin, so dass sie es nächstes Jahr noch einmal versuchen wollen.

 

Turnerinnenhochzeit bei über 40 °C

Eine tolle Gruppe kleiner Nachwuchs-Turnerinnen hat bei der Hochzeit von Clarissa Caba, einer ehemaligen TuS-Turnerin, als Blumenkinder kräftig mitgeholfen. Und das bei über 40°C. Einstudiert hatten sie Tanz und Gesang mit der Brautmutter, der Brautschwester Melisa (auch ehemalige Turnerin) und Trainerin Jutta.

Vielen herzlichen Dank von den Familien der Brautleute an die phantastischen Kinder und deren geduldige Eltern, die geholfen haben, diesen Tag noch festlicher zu machen. Hier erste Impressionen des Hochzeitsfotografen Charmewedd (Alex Muchnik).

"Tag der dritten Plätze" beim Helmut Geissler Pokal am 20.06.2015


Gleich vier dritte Plätze gab es am 20.06.2015 in Mülheim beim Helmut Geissler Pokal für die Turnerinnen aus dem Düsseldorfer Norden: Emma, Joyce, Hannah und die Gesamtwertung - fast als hätten sie es vorher so abgesprochen. Sieben Mädchen traten in drei der Wettkampfklassen dieses Grand Prix Wettkampfes an, Carla Surkamp konnte verletzt nicht an die Geräte gehen, unterstütze aber Ihre Teamkolleginnen vor Ort.

Im ersten Durchgang ab 08:30 Uhr turnten das Dreigespann Emma Hardenberg, Sophia Stach und Linda Ochsenreiter. Emma hatte am Balken Kommunikationsprobleme mit der Trainerin in der Übung, was Abzüge brachte, kam aber sonst stabil durch den Wettkampf. Das verpatzte Gerät konnten die anderen guten Übungen der "Klasseturnerin" wieder wettmachen, so dass es fürs Treppchen reichte. Am Balken wird der Wettkampf entschieden, Linda turnte hier (wie an allen anderen Geräten an diesem Tag) rasend schnell aber ohne Sturz, Sophia ließ Ihre besonderen Schwierigkeiten aus, und war vielleicht auch deswegen unkonzentriert, weil Ihr die Herausforderung und der Nervenkitzel fehlte. Linda schaffte es auf einen sehr guten 9. Rang, Sophia landete auf Rang 14.

Im zweiten Durchgang turnte Joyce Hünewinckell als einzige Turnerin der LK3 in einer LK2 Riege, was den direkten Vergleich zu den anderen in Ihrem Wettkampf schwer machte. Trotzdem kam sie neben kleineren Unsicherheiten am Balken sicher und gut durch den Wettkampf, am Ende trennten sie wenige Zehntel vom ersten Rang, Joyce war aber auch mit Rang drei sehr zufrieden.

Hannah Duklau-Laure machte der Balken hingegen keine Probleme, sie erturnte mit guten Schweirigkeiten (B-Note 4,8) hervorragende 13,7 Punkte, Tageshöchstwertung. Dafür stand sie mit dem Stufenbarren auf Kriegsfuß - zwei ärgerliche Stürze, trotzdem standen noch 11 Punkte auf dem Papier. Am Ende genug für den dritten Rang drei an diesem Tag. Uli Hagemann und Kathi Brundert hatten im Training in den letzten Wochen TOP-Leistungen abgeliefert, routiniert eine Übung nach der anderen gestanden, dieser Samstag war aber nicht ihr Tag. Kathi kam zwar im Einturnen sehr gut durch, aber nicht im Wettkampf selbst- sogar der sichere Sprung wollte nicht gelingen (Rang 14). Uli kam andersherum im Einturnen mit den Geräten gar nicht zurecht, und konnte sich erst im Wettkampf wieder fangen (Rang 6) – für beide kein optimaler Wettkampftag.

Der Helmut Geissler Pokal ging an den Verein mit den meisten Grand Prix Punkten - das war der TV Konzen vor Burtscheid mit jeweils 12 Turnerinnen, der TuS landete mit seinen sieben Starterinnen auf dem dritten Platz.

Joyce Hünewinckell gewinnt beim Turnfest in Siegen die NRW-Mehrkampfmeisterschaften

Das Lange Fronleichnamswochenende verwandelt derzeit die Stadt Siegen in eine Sportlerpilgerstätte - dort findet das 3. NRW-Landesturnfest statt. Bewgen-Erleben, Siegen war das Motto, letztes wusste Joyce gut in die Tat umzusetzen: Joyce Hünewickell (Jg. 1998) hat bei Ihrem erst zweiten Mehrkampf-Wettkampf (Start war vor drei Wochen beim Kaiserbergfest) prompt die NRW-Meisterschaften der 16- und 17-Jährigen gewonnen! Mit 86,404 Punkten erreichte Joyce die A-Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften, die vom 19.-20. September in Eutin nahe Lübeck stattfinden werden. Ein ganz großer Erfolg, bedenkt man, dass die meisten anderen schon seit Jahren dabei sind. Beim Kugelstoßen überraschte sie mit 8,48 m, beim Sprint verbesserte sie sich um ein Zehntel über 100 m. Lise Reinauer erreichte im Deutschen Achtkampf 20+ immerhin die B-Qualifikation (84,3 Punkte) und schaffte es beim Turnfest-Pokalwettkampf 25 und älter im Turnen und älter auf Rang 3. Das Turnfest bei strahlendem Wetter in einer Stadt voler Sportbegeisterter war ein großartiges Erlebnis. Wir sind bestimmt in Berlin 2017 auch dabei!


Vier Podestplätze beim Kaiserbergfest in Duisburg 2015 -

Beim Kaiserbergfest am 10.05.2015 im P-Stufenbereich starteten Ayla, Joy, Lucca und Greta aus Yvonnes Gruppe, sowie Carina in und Lucy bei den Kürturnerinnen.

Bein den Pflichtübungen schaffte es Ayla  im Jahrgang 2001 nach sehr guten Übungeng ganz oben aufs Podest. Es gab zwei Riegen der Altersklasse, also ein breites Feld, und alle TuS Turnerinnen konnten sich über Platzierungen in den Top-10 freuen: Joy landete auf Rang 8, Lucca auf Rang 9 und Greta auf Rang 10.

Carina in der LK 4 konnte endlich zeigen was in ihr steckt. Sie turnte so gut, dass es trotz zweier Stürze (Barren bei der Langhangkippe und Balken bei der Drehung) für Rang 3 reichte. Endlich der lang verdiente Einzeltreppchenplatz. Dass dies mit zwei Stürzen gelang, zeigt, wie gut ihre anderen Übungen waren. Das wäre noch mehr drin gewesen - weiter so!


Carina Schröter mit verdientem Treppchenplatz
Carina Schröter mit verdientem Treppchenplatz

Lucy in der LK 2 bekam Ihre Nerven gut in den Griff. Am Balken musste sie einen unfreiwilligen Abstieger hinnehmen, am Boden gelangen die Akros wie geplant und auch am Sprung zeigte sie sich von Ihrer besten Seite- in der LK2 schaffte sie es auf Rang 1.


Joyce Hünewickell sprintete der Konkurrenz davon. Die Turnerin und ehemals Leichtathletin aus Ratingen will in diesem Jahr erstmals im Mehrkampof antreten und sehen, wie weit ihr Können sie bringen kann. Dieser Wettkampf war ihr Mehrkampf-Debüt in der Alterklasse 16/17 Jahre vor den NRW-Meisterschaften am 04.06. in Siegen. Dabei werden drei Leichtathletische Disziplinen: Kugelstoß, Weitsprung und 100 m Sprint, sowie drei Turngeräte abgenommen: Boden, Barren und Sprung. Gaby betreute die leichtathletischen Disziplinen beim Wettkampf. Die Leistungen von Joyce konnen sich sehen lassen! 13,6 Sekunden auf 100 m, 8,11 m im Kugelstoßen und 4,60 m im Weitsprung, dazu gewohnt sehr gute turnerische Leistungen mit traumhafter Bodenkür verhalfen hier beim Kaiserbergfest zum 1. Platz. Jetzt heißt es Form halten und Feinheiten verbessern bis in 4 Wochen, vielleicht ist dann ja die Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften drin.

FKTW-Cup am 10.05.2015 in Hochdahl

 

Beim bundesoffenen FKTW Cup der Fördervereins Kunstturnen weiblich aus Erkrath-Hochdahl messen sich traditionell die NRW-Turnerinnen und je nach Jahr und Wettkampf auch Gäste aus den anderen Bundesländern. Julia Erdel startete zum ersten Mal in der LK1, in diesem Jahr 12 Jahre alt muss sie sich nun das erste Jahr in der Kür behaupten. Auftaktgerät Schwebebalken: Die Kürübung gelang sehr gut, allein der Abgang: Julia setzte die ganze Schraube rückwärts an, die sie zum ersten mal im Wettkampf zeigen wollte und im Training in allen Proben immer perfekt gestanden hatte - und… Blackout. Julia dreht in die falsche Richtung und stürzt. Ganz untypisch und ärgerlich. Julia stand auf, nahm ihren Sportlergeist zusammen und machte sich daran, die verlorenen Punkte wieder aufzuholen. Am nächsten Gerät, dem Boden war sie noch nicht wieder ganz fest im Sattel und strauchelte bei der Doppelschraube, aber an Barren und Sprung hatte sie in Ihre innere Ruhe zurückgefunden und erhielt bei einem sehr gutem Tsukahara und einer fehlerlosen Barrenkür die Tagesbestnoten an beiden Geräten. Insgesamt schaffte sie es mit der Aufholjagd wieder auf einen sehr guten 2. Rang mit über 50 Punkten (51,10) vor der 2 Jahre älteren Louisa Becker aus Kaarst (50,20) und hinter Ava Helminger vom TV Rodenkirchen (52,20).

Jungenturner sehr erfolgreich - Rhein Ruhr Liga und Kaiserbergfest 2015

Die Jungenriege aus rund 20 Turnern stellt eine sehr gute Wettkampfmannschaft. Sowohl bei der Rhein Ruhr Liga gab es sehr gute Leistungen, als auch beim Kaiserbergfest waren die Jungs ganz vor mit dabei.

Leider musste der Leistungsträger Nico Pallast, der mit der Mannschaft des KTV Ruhr West den Aufstieg in die 3. Bundesliga geschafft hat, bei diesem Wettkampf wegen einer kleinen Verletzung ausfallen.

Hier die Ergebnisse vom Kaiserbergfest...

 

P-Stufen Wahlwettkampf AK 08/09

Oliver Vell             73,35 Punkte, Rang 5

Vanja Heitger        72,50 Punkte, Rang6

P-Stufen Wahlwettkampf AK 10/11

Pascal Schliwa     83,00 Punkte, Rang1

Levin Staudt          82,00 Punkte, Rang2

Florian Stach        78,60 Punkte, Rang4

P-Stufen Wahlwettkampf AK 12/13

Julian Linnenkugel  84,85 Punkte, Rang 2




...sowie von dem drei Wettkämpfen der Turnliga Rhein Ruhr:


Turnverband Rhein-Ruhr Gerätturnliga 2015 - männlicher Bereich - Einzelwettkämpfe - LK

                                                                                                            01.02./01.03/22.03.2015Gesamt

Turner und Jugendturner 16/+ (Jg. 99 u. ä.)

1. Pallast, Nico                                                                                         98,50 / 94,80 / 99,10   292,30          


Jugendturner 12/13 (Jg 02/03), bis P 7                                               

1. Linnenkugel, Julian                                                                                84,75 / 84,10 / 86,85    255,70

6. Vell, Marius                                                                                          78,15 / 75,25 / 78,60    232,00

 

Jugendturner 10/11 (Jg. 04/05), bis P 6                                              

1. Schliwa, Pascal                                                                                    83,25 / 80,00 / 84,50    247,75

2. Staudt, Levin                                                                                        80,45 / 79,25 / 83,90    243,60

4. Stach, Florian                                                                                       39,00 / 79,25/ 79,10     197,35

 

Jugendturner 08/09 (Jg 06/07), bis P 5                                            

5. Heitger, Vanja                                                                                       70,35 / 70,55 / 72,20    213,10


Grand Prix Auftakt beim Stürmannpokal am 03.05.2015 in Neuss

Am 03.05.2015 begann die diesjährige Grand Prix Serie der Kürturnerinnen mit einem wie immer toll organisierten Wettkampf in Neuss. Der gut vorbereitete Ausrichter TG Neuss hatte eingeladen,  in diesem Jahr nach den neuen LK-Stufen zu turnen.

Im ersten Durchgang ab 8 Uhr traten 32 Turnerinnen der jüngsten Klasse LK 4 an, darunter als Grand Prix Neulinge Emma Hardenberg und Linda Ochsenreiter. Beide waren am ersten Gerät Balken recht aufgeregt. Emma musste gleich als zweite Turnerin des Wettkampfes ans Gerät und musste zwei „unnötige“ Stürze in Kauf nehmen, Linda kam gut durch. Die nächsten beiden Geräte liefen wieder so gut wie im Training, allerdings der Stufenbarren, sonst das Paradegerät der Beiden ging gründlich daneben. Nach dem Patzer am Schluss reichte es für Platz 5 (Emma) und 10 (Linda). Gegen Mittag ging es mit der LK 2 und 3 weiter. In der LK 2 starteten Carla Surkamp und Joyce Hünewickell. Beide Mädchen waren sehr nervös. Joyce konnte dies gut überspielen und kam nach langer Wettkampfpause nach diszipliniertem Training fit wieder direkt aufs Treppchen (3. Platz), Carla blieb hinter Ihren Möglichkeiten und landete auf Rang 10. In der LK 3 traten Ulrike Hagemann und Kathi Brundert sowie Julia Erdel und Hannah Duklau-Laure als starkes Viererteam für den TuS an. Julia turnte alle Schwierigkeiten souverän durch (Tsukahara, Doppelschraube, Riesen, Salto, Menichelli), was sich mit Rang 1 bezahlt machte. Hervorzuheben ist auch, dass Hannah nach wochenlangem Arm im Gips schon wieder am Wettkampf teilnehmen konnte. Sie war noch nicht ganz in „Ihrer“ Form, musste einen Sturz beim Balkenangang hinnehmen wo auch Uli beim Schweizer stürzte. Hannah landete ganz knapp am Treppchen vorbei auf Rang 4, Uli auf Rang 9 im breiten Teilnehmerfeld aus 26 Turnerinnen. Kathi hatte Anlaufprobleme und war daher nicht so stark wie gewohnt, zudem stürzte sie am Barren, am Ende blieb es bei einem guten 12. Platz- da ist mehr drin. Die Übungen im neuen System müssen noch sicherer werden, fast alle haben Platz nach oben gelassen. Der nächste Grand Prix steht Ende Juni in Mülheim auf dem Programm.

"Traumhaft jeck" in Düsseldorf - Karnevalsimpressionen 2015

  

 

 Aktuelle Termine:

 

11.03.2017 Bezirksliga

 

06.-07.05.2017 130. Kaiserbergfest Duisburg

 

14.05.2017 Hans Fuchs Pokal

 

28.05.2017 2. Landesliga-wettkampf

 

03.-10.06.2017 Internat. Deutsches Turnfest Berlin

 

06.-07.06.2017 Deutsche Seniorenmeisterschaften

 

08.-09.06.2017 Deutsche Mehrkampfmeisterschaften

 

23.09.2017 3. Landesliga-wettkampf